Anstellungsvertags-Rechtsschutz

Anstellungsvertrags-Rechtschutz

Mit einer Anstellungsvertrags-Rechtsschutz sichern die  Vorstände, Geschäftsführer einer GmbH, Aufsichts- und Verwaltungsräte, der nicht ehrenamtliche Vorstände eines Vereins ab. Das betrifft vor allem  Ansprüche sowie Auslegungsstreitigkeiten über Vertragsinhalte, die sich aus ihrem Anstellungsvertrag ergeben. Diese Personengruppen sind nicht wie normale Arbeitnehmer über klassische Kündigungs-Schutzgesetze abgesichert. Der Versicherungsschutz einer sonst in privaten Rechtsschutz-Paketen üblichen Arbeitsrechtsschutz-Deckung greift für diesen Personenkreis regelmäßig nicht.

Die Anstellungsvertrags-Rechtsschutz  schafft dagegen wichtigen und umfassenden Kostenschutz.

Welche Kosten sind versichert?

Er umfasst  die Kostenübernahme für außergerichtliche und gerichtliche Streitigkeiten aus dem Anstellungsvertrag eines Vorstandsmitgliedes oder Geschäftsführers. Das sind zum Beispiel außergerichtliche Anwaltsgebühren, gesetzliche Anwaltsgebühren im gerichtlichen Verfahren, Reisekosten des Anwalts, Gerichtskosten, notwendige Vorschüsse, Reisekosten bei Erscheinen vor einem ausländischen Gericht, gerichtliche Sachverständigenkosten und Zeugenauslagen.

> Rechtsschutzversicherung

FacebookXINGYouTubeTwitter
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §15 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF